Archiv der Kategorie 'Reis und Pasta'

Exotisches Geschnetzeltes

  • Zutaten
    Basmati- oder Naturreis
    1-2 große Tassen Sojaschnetzel
    100 g Räuchertofu
    1 Zwiebel
    1 Spitzpaprika
    1 Dose Ananas-Stücke (am Besten ungezuckert…natürlich geht auch ne frische, aber dazu bin ich einfach zu faul)
    1 Dose cremige Kokosmilch
    Pilze (zB Shiitake, aber ordinäre champignons gehen auch)
    reichlich Curry
    Chilipulver
    Pfeffer
    Salz
    Sojasauce

  • Zubereitung

    Den Reis wie auf der Packung beschrieben kochen.
    Sojaschnetzel in kochender Gemüsebrühe 10 min einweichen.
    Gewürfelten Räuchertofu und die Sojaschnetzel in einer großen Pfanne anbräunen, gehackte Zwiebeln und Paprika dazugeben. Die Pilze putzen und in appetitliche Stücke schneiden, dazugeben und kurz mitdünsten.
    Die Ananas abgießen und in die Pfanne geben, gleichzeitig alles mit haufenweise Curry verrühren und nochmal kurz anbraten.
    Mit der Kokosmilch ablöschen und mit Curry/Chilipulver, Sojasauce, Pfeffer und Salz abschmecken, aufkochen lassen und evtl noch etwas einköcheln.
    Schnell servieren und essen, weil die Kokosmilch ziemlich schnell eindickt!

  • Lasagne a la Mexicana

    Die Fotos hab ich leider aus Versehen schon gelöscht….

  • für die Tomaten-Sauce:

    250 g Räuchertofu
    2 Zwiebeln
    1 große Paprika
    3 Zehen Knoblauch
    1 Chili-Schote
    2 Dosen gehackte Tomaten
    1 Dose Kidney-Bohnen
    1 Glas Mini-Maiskölbchen
    1 Dose Erbsen+Möhrchen
    1 EL Gemüsebrühe (Pulver)
    Salz
    Pfeffer
    Cayennepfeffer

    Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und mit etwas öl in einer großen Pfanne anbräunen. Zwiebel hacken, dazu geben und glasig dünsten. Die Paprika würfeln, die Chili und den Knoblauch fein hacken, in die Pfanne geben, salzen und pfeffern und ca 5 min andünsten.
    Die Maiskölbchen in ca 1 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit den Bohnen, den Möhren+Erbsen und den Tomaten in die Pfanne geben. Mit Gemüsebrühe, Salz und (Cayenne-)Pfeffer würzen. Aufkochen lassen und etwas einköcheln.

  • für die Bechamel-Sauce:

    3 EL Margarine
    4 EL Mehl
    500 ml Sojasahne
    3 EL Hefeflocken
    Salz
    weisser Pfeffer
    Muskat

    Margarine in einem Topf zergehen lassen, Mehl unterrühren und anschwitzen. Die Sojasahne klümpchenfrei einrühren. Mit Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Muskat dezent würzen und einkochen lassen.

  • Lasagne schichten:

    Lasagne-Platten
    2 Tomaten
    Hefeflocken

    In einer eingefetteten Auflaufform abwechselnd Tomatensauce, Bechamel-Sauce und Nudelplatten schichten. Oben drauf Tomatenscheiben verteilen, mit Bechamelsauce überdecken und mit hefeflocken bestreuen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca 35-45 min backen (falls die Lasagne oben zu braun wird, mit Alufolie abdecken).

  • Walnuss-Salbei-Pesto

    Mal was anderes als immer nur Pinienkerne und Basilikum.

    Walnu�-Salbei-Pesto

  • Zutaten
    1 kleine blaue Zwiebel
    2 Zehen Knoblauch
    150 g Walnüsse (geschält)
    5 Blätter Salbei
    4 EL Walnussöl
    2 EL Olivenöl
    Salz
    Pfeffer

  • Zubereitung
    Die Zwiebel schälen und fein würfeln und glasig dünsten.
    Die restlichen Zutaten in den Mixaaaaa!
    Zwiebeln unterrühren und mit Salz Pfeffer und evtl ein paar frischen Kräutern abschmecken.

    Die Menge sollte locker für eine Packung (500g) Nudeln, zB Spaghetti reichen

  • Safranreis mit Lauchgemüse an Grüner Pfeffersauce

    Nachdem ich krankheitsbedingt kaum zum kochen gekommen bin, hatte ich jetzt wieder mal mehr Zeit und Inspiration. Darum gibts jetz mal was Exquisiteres. (Fotos sind leider nur in Handy-Cam Qualität)

    Safranreis mit Lauchgemüse an Grüner Pfeffersauce

  • Zutaten

    2 blaue Zwiebeln
    Olivenöl
    250 g Langkornreis
    0,1 g Safran (normal ein Päckchen)
    650 ml kräftige Gemüsebrühe
    2-3 Stangen Lauch
    1 Bund Sellerie
    Kräuter (Petersilie, Schnittlauch, Majoran, Liebstöckel, Dill, Fenchelkraut, und was ihr sonst noch so habt)
    1 EL grüner Pfeffer
    1 TL weisser Pfeffer
    3 EL Margarine
    150 ml Weisswein
    150 ml Sojasahne
    Salz
    evtl. 1 Spritzer Zitronensaft

  • Zubereitung

    Eine Zwiebel fein hacken, im Olivenöl glasig dünsten. Reis und Safran zugeben, kurz mitbraten, dann mit ca. 500 ml von der Brühe ablöschen. Runterschalten, Deckel drauf, garen bis der Reis weich ist (evtl mehr Flüssigkeit zugeben).
    Sellerie und Lauch klein schneiden. Sellerie in die restliche Brühe geben und 5 minuten kochen, dann lauch zugeben und nochmal 5 minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen. Absieben und die Flüssigkeit auffangen, das Gemüse warmstellen.
    Den Pfeffer mahlen, die 2. Zwiebel fein hacken. Margarine in einem kleinen Topf zergehen lassen, Zwiebel und Pfeffer zugeben und andünsten. Mit dem Wein ablöschen und etwas einköcheln, Den Gemüsesud zugeben und weiter einköcheln lassen. Am Schluss die Sojasahne damit verquirlen, leicht salzen und eventuell mit einem Spritzer Zitrone verfeinern. Wenn gewünscht noch etwas einköcheln.

    Den Reis mit einer Tasse oder kleinen Schale auf dem Teller anrichten, Gemüse und Sauce aussenrum verteilen.