Archiv für Februar 2008

Gruppentherapie

Heute hats bei uns an der Schule förmlich Freistunden gehagelt, was zu immensen Langweiligkeitsanfällen im Olymp (Kollegstufenraum) geführt hat.
Meine Lösung: zur Post schlendern, sich mit Paketaufklebern eindecken und die Zeit mit Baumarkt-Billig-Markern totmalen…entwickelt sich bei kollektiver langeweile schnell zur Gruppentherapie….
und hier die produkte:
DHL-Langeweile
die zwei reihen rechts aussen sind nicht von mir hehe

Jäger Sammlergeschnetzeltes

Das Foto lass ich besser weg, weil so verwackelt wie das war, sah das Essen nicht sonderlich appetitlich aus…was es aber durchaus war, sogar meiner Schwester, die weder Pilze noch Zucchini mag, hats geschmeckt.

  • Zutaten

    1 Tasse Sojaschnetzel
    100 g Räuchertofu
    1 Handvoll Zuckerschoten o.ä.
    1 Handvoll Pilze, mittelgroße Champignons oder Pfifferlinge bieten sich da an
    2 Lauchzwiebeln
    1 Zehe Knoblauch
    1 gelbe Paprika
    1/2 Zucchini (oder eine sehr kleine, bei der noch die Blüte dranhängt)
    viele Kräuter, zB Schnittlauch, Petersilie, Dill, Majoran, Liebstöckel und und und
    1 Pckg Soja Cuisine
    Gemüsebrühe-Pulver
    Hefeflocken
    Pfeffer
    Kräutersalz

  • Zubereitung

    Die Sojaschnetzel und die Zuckerschoten jeweils in einen Topf mit kochendem Wasser geben und ca. 10 minuten köcheln lassen.
    Alles andere kleinschneiden.
    Räuchertofu und sojaschnetzel anbraten, Lauchzwiebeln und Knoblauch dazugeben, 5 min andünsten, dann Paprika und die Zuckerschoten zugeben, wieder 5 minuten dünsten. am schluss noch Zuchini- und Champignon-scheibchen zugeben. Wenn alles gar ist, reichlich Kräuter dazugeben, mit Sojasahne ablöschen und mit Pfeffer, Gemüsebrühe, Kräutersalz und Hefeflocken abschemcken und etwas einköcheln lassen.

    Dazu passt (Natur-)Reis oder Bandnudeln

  • 5minuten Zitronenkuchen

    Wenn mal dringender Bedarf für leckeren Kuchen besteht, is der hier schnell und ohne aufwand fertig.

  • Zutaten
    300g Mehl
    1 Pckg Backpulver
    4 El Sojamehl
    180 g Zucker
    1 Pckg Vanillezucker
    200 g Margarine
    200 ml Sojamilch
    Saft von 2 Zitronen
    Schale von 1 unbehandelten Zitrone

    Saft von 1 Zitrone
    viel Puderzucker

  • Zubereitung
  • Den Ofen auf 180° vorheizen.
    Alles der Reihe nach zu einem glatten Teig verrühren, evtl noch mit etwas mehr Zucker oder Zitronensaft abschmecken.
    Den Teig in eine (eingefettete) Kastenform geben. Eine halbe Stunde mit Alufolie abgedeckt backen, die alufolie abnehmen und eine weitere halbe Stunde backen. Wenn der Kuchen aussieht, als könnte er fertig sein, einen Zahnstocher o.ä. reinstecken, hängt beim rausziehen noch Teig dran, braucht der Kuchen noch…

    Wenn er dann fertig ist, abkühlen lassen, aus der Form stürzen und mit einer dicken, weißen Glasur aus Zitronensaft und Puderzucker bestreichen.

    Guten Appetit!